Abteilung für Geothermie und Reservoir-Technologie

Von der Abteilung Geothermie und Reservoir-Technologie werden die unten aufgeführten Lehrveranstaltungen angeboten. Aktuell sind folgende Bachelor- und Masterarbeiten ausgeschrieben, bei Interesse können Sie sich jederzeit auch initiativ an die Lehrenden unserer Abteilung wenden. Teil unserer Lehre sind auch abwechslungsreiche und praxisorientierte Exkursionen.

Bachelor

Qualifikationsziele:

  • Grundlegendes Wissen über die unterschiedlichen Ressourcen unserer Erde
  • Genese und Gewinnung der wichtigsten Energieressourcen im Untergrund
  • Prinzipien des Rohstoffmarktes
  • Verständnis wichtiger Parameter wie Preisentwicklung, Ressource, Reserve und Infrastruktur

Inhalt:

  • Geothermiepotential, Exploration, Gewinnung, erneuerbare Energien
  • Kohlenwasserstoffbasierte Energierohstoffe (Torf, Braunkohle, Steinkohle, Anthrazit, Erdöl, Erdgas (konventionell, nicht konventionell, incl. Fracking))

Weitere Informationen: Campus Management SystemILIAS

Master

Qualifikationsziele:

  • Entwicklung von Projekten mit Kostenschätzung für oberflächennahe und Tiefen-Geothermie
  • Erläuterung von Beispielen und Fallstudien aus Theorie und Praxis

Inhalt:

  • Einführung in die geothermische Nutzung
  • Hydrothermale/EGS Tiefengeothermie
  • Stimulationsmethoden
  • Exploration
  • Thermodynamik und Kradtwerksprozesse
  • Oberflächennahe Geothermie
  • Anwendungsbeispiele

Weitere Informationen: Campus Management System, ILIAS

Teil dieser Veranstaltung ist zusätzlich eine Exkursion, die vertiefte Einblicke in die Geothermie-Praxis bietet. Nähere Informationen finden sich im Campus Management System und auf ILIAS.

Qualifikationsziele:

  • Erlernung der Grundlagen verschiedener Bohrloch-Technologien
  • Auswertung, Darstellung und wissenschaftliche Präsentation von Ergebnissen

Inhalt:

  • Aufbau Rig / Rotary Verfahren
  • Spülungskreislauf
  • Measurement while Drilling (MWD)
  • Logging while Drilling (LWD)
  • Well completion
  • Anwendungsbeispiele

Weitere Informationen: Campus Management System, ILIAS

Qualifikationsziel:

  • Charakterisierung von Reservoiren unter Nutzung von Logging-Daten

Inhalt:

  • Einführung in die Petrophysik
  • Verteilung von Fluid-/Gesteinsparametern um ein Bohrloch
  • Wireline Logging
  • Archie-Gesetz
  • Aktive und passive Logs (Widerstand, Induktion, Sonic, SP, nuklare Methoden, Abbildungsmethoden,...)
  • Anwendungsbeispiele

Weitere Informationen: Campus Management System, ILIAS

Qualifikationsziele:

  • Kenntnis vom Fachgebiet der Geothermie
  • Einordnung wesentlicher physikalischer Prozesse im Themengebiet
  • Anwendung von Methoden für geothermische Untergrunduntersuchungen und Durchführung von Berechnungen der erhobenen Daten

Inhalt:

  • Einführung in die Geothermie, Bezüge und Abgrenzung zu Nachbardisziplinen
  • Energieerhaltung, thermische und petrophysikalische Eigenschaften von Gesteinen
  • Temperaturfeld der Erde, Einfluss von Topographie und Klima auf die Temperaturverteilung, Wärmetransport in der kontinentalen und ozeanischen Kruste
  • Fourier Gesetz, stationäre/instationäre Wärmeleitung
  • Advektion durch Fließbewegung (Darcy-Gesetz), Kelvin-Problem, Gauß-Fehlerfunktionen
  • Einführung in die Methoden und Anwendungen der Geothermie: Bullard Plot Interpretation, Messverfahren, Bottom-Hole-Temperature Daten
  • Einführung in die geophysikalische Geodynamik

Weitere Informationen: Campus Management System, ILIAS

Teil dieser Veranstaltung ist zusätzlich eine Exkursion, die erste Einblicke in die Geothermie-Praxis bietet. Nähere Informationen finden sich im Campus Management System und auf ILIAS.

Qualifikationsziele:

  • Vergleich und Analyse geothermischer Systeme
  • Bewertung und Diskussion geothermischer Systeme
  • Aneignung von spezifischem Wissen über geothermische Systeme mit anschließender Präsentation und Diskussion

Inhalt:

  • Einführung in Geothermisches Reservoir Engineering
  • Reservoirgeologie von Kristallin- und Sedimentgesteinen
  • Geothermische Reservoirexploration
  • Geothermometrie von Thermalwässern
  • Ausfällungen
  • Induzierte Seismizität
  • Seismisches Monitoring
  • Numerische Reservoirmodellierung
  • Erdwärmesonden

Weitere Informationen:

Qualifikationsziele:

  • Anwendung eines numerischen Simulationsprogrammes
  • Kenntnis grundlegender Verfahren der Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung im Hinblick auf die Analyse geowissenschaftlicher Daten sowie der Prozessmodellierung
  • Beherrschung von Matlab als Programmiersprache

Inhalt:

  • Matlab als Programmiersprache: Einleitung, Basics, Graphik
  • Statistische Verfahren und Wahrscheinlichkeitsverfahren geowissenschaftlicher Daten
  • Physikalische Mechanismen und Prozesse in den Geowissenschaften
  • Numerische Strategien zur Lösung komplex-gekoppelter Prozesse (finite Differenzen, finite Elemente, Kopplung)
  • Einführung in die Reservoirsimulation
  • Berechnung: Doublette mit analytischen Kalibrationsmodellen

Weitere Informationen: Campus Management System, ILIAS